Wer hat nicht schon einmal davon geträumt: Ein Palazzo am Meer ... in einer mittelalterlichen Seefahrerstadt ... einen Steinwurf vom Hafen entfernt ... mit einer Dachterrasse und Meerblick ...

Das Narrow House ist zwar kein Palazzo, aber das vielleicht schmalste Stadthaus an der Adria, gebaut auf den Grundmauern eines Stalles aus dem 17. Jahrhundert. Mit Platz für 2 Personen wurde das Haus unter Verwendung von kräftigen Farben und sinnlichen Objekten eingerichtet.



Nur wenige fußläufige Kilometer vom mondänen Badeort Portoroz entfernt, mutet Piran ein wenig an wie die "Cinque Terre" Sloweniens und dieser Vergleich hinkt kein bisschen, schließlich gehörte die im italienisch-venezianischen Stil errichtete Stadt von 1283 bis 1943 zu Venedig und Italien - und Italienisch gilt heute noch als zweite Amtssprache. Triest ist nur knappe 40 Minuten entfernt und Venedig ist mit der Fähre gut zu erreichen.


Das NARROW HOUSE wäre kein projekt der art-lodge, wenn es hier keine Kunst gäbe! In Anlehnung an die augenzwinkernde idee des Palazzo entstanden in Zusammenarbeit mit der Wiener Künstlerin STEPHANIE GUSE die Kunstwerke, die im NARROW HOUSE hängen.

Kontakt: 

Katrin Liesenfeld-Jordan
katrin(at)art-lodge.com
[c] liesenfeld


NARROW HOUSE PIRAN | KLEIN | MEDITERRAN | SINNLICH | EIN PROJEKT DER art-lodge